36° C und es wird noch heißer

Ausziehen, lüften, ein Bein raus, dann doch wieder rein. Decke weg, Decke wieder zurück. Halb aufgeschlagen oder zwischen die Beine geklemmt.

Ich habe in meinen 6 Jahren als Fachberater für Bettwaren in etwa ALLE möglichen Abhilfen gegen warme Nächte gehört. Schonmal vorweg, keine von denen hat so wirklich funktioniert.

Deutschland, das Land der verschiedensten Temperaturen ist nunmal ein Land in dem man sich anpassen muss. An das ständig wechselnde Klima sowieso. Mal ne Winterjacke im Oktober, manchmal auch erst im Dezember. Schnee in November oder auch teilweise noch im März.

Es scheint nur eins sicher zu sein, dass hier nichts sicher ist. Nichtmal der erholsame Schlaf. Wir versuchen aber heute Euch ein wenig Schützenhilfe zu geben. Den ein oder anderen Trick bzw die ein oder andere Erfindung gibt es da nämlich doch. Schließlich ist der Erfindergeist in Deutschland ja auch ein besonderer.

Kllaaarrr... die Discounter, Möbelhäuser und Co schmeissen Euch momentan mit Prospekten zu, in denen sog. Sommerdecken für Appel&Ei angeboten werden. Aber lasst mich kurz die Bremse reinhauen...was bitte denkt Ihr ist da drin, wenn so eine Decke inkl 19%MwSt für 20€ oder 30€ angeboten wird. Rechnet mal rückwärts, indem ihr die MwSt abzieht, dann noch den Gewinnaufschlag des Händlers, die Transportkosten und natürlich das ganze auch nochmal für den Hersteller oder Importeur. Dann kommt Ihr auf nen Materialwert von ca 3-5€. Also bitte Händeweg von diesen angeblichen Wunderwerken mit irgendwelchen Klimafasern und Co. Ps: Der Begriff Klimafaser ist weder geschützt noch sonst irgendwas, den kann jeder so verwenden wie er will und es klingt ja auch ganz schön.

Sommerbetten in 135x200cm kosten mit Baumwoll, Bambusviskose oder Wildseiden Füllung ( der Top Tipp für alle die etwas richtig kühlendens brauchen!!!) immer ab 59€ (Angebotsware von Billerbekc Betten Union, u.a bei Karstadt erhätlich) aufwärts! Wer das ganze dann noch etwas hochwertiger will, dem empfehlen wir ebenfalls von der Firma Billerbeck Betten Union das Produkt: Sari mit der Wildseidenfüllung

Wir wollen Euch aber auch mal ein paar andere günstigere Varianten vorstellen und vor allem auch welche die diese unliebsamen Zwischenzeit von Frühjahr und Herbst abdecken. Sonst braucht ihr da das nächste neue Oberbett und mal ehrlich...3 Oberbetten unterschiedlicher Stärke muss ja nicht sein. Kann man machen, muss man aber nicht ;)

Der ein oder andere kennt ja sicherlich die flauschigweiche Biberbettwäsche. Immer perfekt für kühlere Temperaturen. Und auch Jersey Bettwäsche ist nicht nur ultrapflegeleicht sondern auch eher wärmend und auch ein Stück weit ausgleichend. Jedoch sind beide Varianten eher für das kühlere Halbjahr geeignet. WIr haben aber die 2 perfekten Gegenvarianten!!!

Satin und Seersucker.

Seer...waasss? SEERSUCKER (spricht sich Zierzacka). Sorgt bei den ersten 3 Sprachversuchen für nen Knoten in der Zunge aber spätestens ab 28Grad für seehhhrrr angenehme Nächte! Der ein oder andere kennt das Material vielleicht auch aus dem Bekleidungsbereich. Damenblusen oder Herrenhemden sind oft in diesem optisch ungebügelten, gecrashten Material gearbeitet. Dabei ist es nichts anderes als eine Baumwolle die in einem speziellen Verfahren verarbeitet wurde. Super leicht, schön dünn und dennoch stabil schafft Seersucker durch seine Struktur immer wieder kleine Holhräume sodass es nicht zu Stauwärme oder einem Wärmeteppich kommt. Die warme Luft wird sozusagen gleichmäßig ungleichmäßig verteilt. Und das ist das supercoole Geheimnis.

Eine andere Alternative, die ebenfalls auf Grund Ihrer Webart etwas kühlend ist, ist der allseits beliebte Satin! Meistens recht glatt und feinfädig gewebt, lässt auch Satin sehr gut die Stauwärme durch, was an seiner Hoch-Tief Struktur liegt. Etwas schwerer als ein Seersucker Gewebe kann der Satin zudem mehr Feuchtigkeit und Stauwärme direkt aufnehmen und wiederrum nach oben abgeben, sodass man auch unter einem Satin Stoff sogut wie keine Stauwärme erfährt.

Hingegen sind Strickwaren wie Jersey seeeeehhrr engmaschig und weniger Luftdurchlässig. Ebenso die aufgerauten Waren wie Flaneller oder Biber speichern zunächst die Wärme auf grund der deutlich erhöhten Oberflächenstruktur.

Wer also nicht unbedingt regelmäßig seine Oberbetten wechseln möchte, der sollte es zunächst mal mit einem Bettwäsche Wechsel versuchen. Ihr werdet merken, dass da einige Grad Raumtemperatur schon ausgeglichen werden können und Ihr nicht mehr halb zu oder halb aufgedeckt die Nächte verbringen müsst. Schließlich soll man sich ja Nachts erholen vom anstrengenden Tag und da ist nichts nerviger als sich ständig hin und her zuwälzen nur weil es zu warm oder zu kalt ist.

Desweiteren könnt Ihr natürlich auch, wie oben bereits erwähnt, Euer Oberbett wechseln. Winterbetten haben jetzt nunmal ausgedient und sollten gereinigt und getrockent gut verstaut werden bis die Spekulatius wieder in den Supermarktregalen stehen. Einige entscheiden sich stattdessen für ein Sommerbett, was natürlich im Sommer am sinnvolsten ist. Andere widerrum für eine leichte und vor allem leistungsfähige Gänzjahresdecke ( hochwertige 100% Daunen Produkte oder aber Synthetikfaser Produkte aus dem Premium Segment ab ca 250€ für 135x200cm) können auch einiges an Temperaturen ausgleichen. Dann noch eine richtige Sommerwäsche aufgezogen, das dürfte für nicht alzu warme Räume auch auf jeden Fall reichen. Und ihr könntet mit einer Ganzjahresdecke die Frühjahr und Herbstmonate besser überleben. Da ist ja immer so ein Mischmasch Wetter, das man meist nicht weiss welche Jacke man anziehen soll und man sich schneller nen Schnupfen holt als man Hatschi sagen kann.

Unsere Empfehlung in der Kurzfassung

Kühle Jahreszeit: Winterbett + Jersey oder Biberbettwäsche

Warme Jahreszeit: Ganzjahresbett oder Sommerbett + Satin oder Seersucker Bettwäsche

Wechsel Jahreszeit: Ganzjahresbett oder Winterbett + Satin Bettwäsche

Wir haben euch natürlich ein paar Bettwäsche vorschlagen zusammengefasst und freuen uns über Eure Bestellungen.

Auf das die Nächte aushaltbar werden ;)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-17 %
TIPP!